Krisenvorsorge

Vorbereitungen auf den erneuten Lockdown

Wir bereiten uns auf den erneuten Lockdown vor. Die Supermarktregale sind durch Hamsterkäufe während Corona schon wieder leer. Bist du auf eine Quarantäne vorbereitet?


Matthias Schmid
Author: Matthias Schmid
Veröffentlicht am: 28. October, 2020, Noch keine Kommentare

Vorbereitungen auf den erneuten Lockdown

Der aktuelle Beschluss der Bundesregierung ist, ab dem 2. November die Corona-Einschränkungen wieder deutlich zu verschärfen. Restaurants und Kosmetikstudios müssen schließen, in Hotels darf nur noch bei einer Dienstreise übernachtet werden. Unseren Skiurlaub mit Freunden in Oberwössen im Dezember müssen wir wahrscheinlich stornieren.

Für uns war der angekündigte Lockdown kein Anlass zu Hamsterkäufen, weil wir bereits gut sortierte Vorräte im Keller haben. Wir haben aktuelle Nachrichtenlage dazu genutzt, unsere Übersicht in der App wieder auf den neuesten Stand zu bringen und ablaufende Lebensmittel auszusortieren.

Schon wieder leere Regale im Supermarkt durch Hamsterkäufe. Vor einem Jahr noch undenkbar!

Falls wir jetzt Klopapier benötigen würden, müssten wir schon mehrere Supermärkte anfahren, da viele schon wieder begonnen haben zu hamstern. Aber mal im Ernst - selbst wenn uns das Klopapier ausgehen würde, wüssten wir uns doch zu helfen?

Das Toilettenpapier im Supermarkt ist schon wieder Mangelware ... wir bleiben locker!

Wir als kleine Familie hoffen, dass wir nicht in Quarantäne müssen. Die Lebensmittel werden uns nicht gleich ausgehen, aber die deutliche Einschränkung der sozialen Kontakte hat uns zu schaffen gemacht - die Ausgangsbeschränkung während März und April ist uns deutlich in Erinnerung geblieben. Unsere Tochter mit 2,5 Jahren muss für den Besuch in der Kinderkrippe bei einer leichten Erkältung bereits einen negativen Corona Test mitbringen. Bei der aktuellen Lage befürchten wir, Weihnachten nicht bei der Familie verbringen zu können.

Wie geht es dir in der aktuellen Situation und wie bereitest du dich auf die kommenden schweren Monate vor?

Krisenvorsorge

Vorbereitungen auf den erneuten Lockdown

Wir bereiten uns auf den erneuten Lockdown vor. Die Supermarktregale sind durch Hamsterkäufe während Corona schon wieder leer. Bist du auf eine Quarantäne vorbereitet?


Matthias Schmid
Author: Matthias Schmid
Veröffentlicht am: 28. October, 2020, Noch keine Kommentare

Vorbereitungen auf den erneuten Lockdown

Der aktuelle Beschluss der Bundesregierung ist, ab dem 2. November die Corona-Einschränkungen wieder deutlich zu verschärfen. Restaurants und Kosmetikstudios müssen schließen, in Hotels darf nur noch bei einer Dienstreise übernachtet werden. Unseren Skiurlaub mit Freunden in Oberwössen im Dezember müssen wir wahrscheinlich stornieren.

Für uns war der angekündigte Lockdown kein Anlass zu Hamsterkäufen, weil wir bereits gut sortierte Vorräte im Keller haben. Wir haben aktuelle Nachrichtenlage dazu genutzt, unsere Übersicht in der App wieder auf den neuesten Stand zu bringen und ablaufende Lebensmittel auszusortieren.

Schon wieder leere Regale im Supermarkt durch Hamsterkäufe. Vor einem Jahr noch undenkbar!

Falls wir jetzt Klopapier benötigen würden, müssten wir schon mehrere Supermärkte anfahren, da viele schon wieder begonnen haben zu hamstern. Aber mal im Ernst - selbst wenn uns das Klopapier ausgehen würde, wüssten wir uns doch zu helfen?

Das Toilettenpapier im Supermarkt ist schon wieder Mangelware ... wir bleiben locker!

Wir als kleine Familie hoffen, dass wir nicht in Quarantäne müssen. Die Lebensmittel werden uns nicht gleich ausgehen, aber die deutliche Einschränkung der sozialen Kontakte hat uns zu schaffen gemacht - die Ausgangsbeschränkung während März und April ist uns deutlich in Erinnerung geblieben. Unsere Tochter mit 2,5 Jahren muss für den Besuch in der Kinderkrippe bei einer leichten Erkältung bereits einen negativen Corona Test mitbringen. Bei der aktuellen Lage befürchten wir, Weihnachten nicht bei der Familie verbringen zu können.

Wie geht es dir in der aktuellen Situation und wie bereitest du dich auf die kommenden schweren Monate vor?